Wir sind Corona-Schwerpunktpraxis

Die COVID-19-Pandemie hält in Deutschland weiter an und wir bereiten uns für eventuell wieder steigende Fallzahlen im Land vor. Wir haben uns als Corona-Schwerpunktpraxis registrieren lassen und wollen damit einen wichtigen Beitrag zur Versorgung in Pandemiezeiten leisten.

In diesen Fällen kann ein Abstrich durchgeführt werden

Die Testkapazitäten sind begrenzt. Gleichzeitig nehmen im Herbst und Winter Erkältungen zu. Nicht jeder mit einem Schnupfen oder Halsschmerzen kann daher auf Corona getestet werden. Wichtig ist es also zu priorisieren. 

Nach diesen Kriterien werden Corona-Tests priorisiert

Das Robert Koch-Institut hat Empfehlungen für Ärztinnen und Ärzte veröffentlicht, nach welchen Kriterien getestet werden sollte.

Ein Corona-Test sollte durchgeführt werden

  • wenn die Patientin oder der Patient unter schweren Symptomen wie einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung, Atemnot oder Fieber leidet,
  • wenn die Patientin oder der Patient unter einer Störung des Geruchs- und Geschmacksinns leidet,
  • wenn die Patientin oder der Patient Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatte,
  • wenn sich die Symptome verschlimmern.

Quelle: https://zusammengegencorona.de/